RESET


 

 




 

Die sanfte und wirksame Methode, um die Kiefermuskeln zu entspannen und das Kiefergelenk auszugleichen


Aus ganzheitlicher Sicht hat ein balanciertes Kiefergelenk zentrale Bedeutung für viele
Körpersysteme und Körperfunktionen. Einfluss darauf nimmt der Kiefer über Muskelstränge, Nerven- und Energiebahnen (Meridiane). Kommt es zu einer Verhärtung der Kiefermuskeln, ist die dynamische Interaktion zwischen Kiefergelenk, Keilbein und Atlaswirbel gestört. Dem Keilbein wird generell eine Schlüsselstellung bei der Dynamik der Schädelknochen zugeschrieben:

Es ist - mit Ausnahme von zwei Gesichtsknochen - mit jedem anderen Schädelknochen verbunden und wird auch als "Aufhänger" bezeichnet, an dem sich das gesamte Skelett ausrichtet. Es kann sich somit verdrehen bzw. verziehen.

Hypertone Kiefermuskeln verursachen also nicht nur Kiefergelenksfehlstellungen, sondern wirken sich auch negativ auf den Bewegungsapparat und die Funktion der inneren Organe aus.

Im Bereich der Zahnheilkunde übernimmt die Kiefergelenksbalance eine bedeutende Rolle bei erfolgreichen Behandlungen von:

- Zähneknirschen und -pressen
- vor, während und nach kieferothopädischen Regulierungen
- Kieferklemme und -sperre
- Okklussionsprobleme
- Adaption von Zahnersatz
- allgemeine Zahnschmerzen und Taubheitsgefühle

Außerdem hat das sanfte Ausbalancieren der Kiefermuskeln weitreichende Auswirkungen auf Symptome wie Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen, Schmerzen im unteren Rücken, Nebenhöhlenbeschwerden sowie Seh- und Höreinschränkungen. Das psychisch-emotionale Befinden wird dadurch positiv stabilisiert. Nebenbei ermöglicht eine RESET®-Behandlung dem Körper die effektivere Nutzung von Wasser und somit verbesserte biochemische Reaktionen, indem der Körper verschiedene Nährstoffe wieder aufuehmen kann und belastende Schlacken ausscheidet.

Eine komplette RESET®-Behandlung umfasst 60 Minuten.

Bitte sprechen Sie uns daraufhin an, wir informieren Sie gerne individuell.


.